SCHULCAMPUS STACHERHOLZ, ARBON


In der bestehenden Schulanlage Stacherholz der Primarschule Arbon soll ein Gebäudetrakt ersetzt bzw. umgebaut werden. Nebst 4 Klassenzimmern mit den entsprechenden Gruppenräumen, sind auch Werkräume, Büro- und Therapieräume sowie ein Mehrzwecksaal zu planen. Der Entwurf legt einen Schwerpunkt auf die Einbettung in die bestehenden Aussenräumen, den Pausenplatz und der Wiese zum Kindergarten. Gleichzeitig vermittelt er aber auch zur benachbarten Sekundarschule. Als flacher, langezogener Gebäudekörper legt er sich wie ein Frachtschiff ins Gelände. Obwohl nur zweigeschossig entwickeln sich im Innern dank Splitlevel-Geschossen und einem offenen Foyer über die gesamte Gebäudehöhe interessante, räumliche Bezüge. Sämtliche, inneren Trennwände sind flexibel anpassbar. Die Fassaden kontrastieren zwischen strukturell offen in den Klassenzimmern, über Bandfenster bis weitgehend geschlossen mit einzelnen, runden Lochfenstern. Die Eingänge sind prominent ausgeschnitten. Der Bau als Körper, die Figur ist Skulptur.



Auftraggeber: Schulgemeinde Arbon / 2016 / Offener Wettbewerb / ARGE mit Diener Marc Architektur GmbH

SCHULCAMPUS STACHERHOLZ, ARBON


In der bestehenden Schulanlage Stacherholz der Primarschule Arbon soll ein Gebäudetrakt ersetzt bzw. umgebaut werden. Nebst 4 Klassenzimmern mit den entsprechenden Gruppenräumen, sind auch Werkräume, Büro- und Therapieräume sowie ein Mehrzwecksaal zu planen. Der Entwurf legt einen Schwerpunkt auf die Einbettung in die bestehenden Aussenräumen, den Pausenplatz und der Wiese zum Kindergarten. Gleichzeitig vermittelt er aber auch zur benachbarten Sekundarschule. Als flacher, langezogener Gebäudekörper legt er sich wie ein Frachtschiff ins Gelände. Obwohl nur zweigeschossig entwickeln sich im Innern dank Splitlevel-Geschossen und einem offenen Foyer über die gesamte Gebäudehöhe interessante, räumliche Bezüge. Sämtliche, inneren Trennwände sind flexibel anpassbar. Die Fassaden kontrastieren zwischen strukturell offen in den Klassenzimmern, über Bandfenster bis weitgehend geschlossen mit einzelnen, runden Lochfenstern. Die Eingänge sind prominent ausgeschnitten. Der Bau als Körper, die Figur ist Skulptur.

Auftraggeber: Schulgemeinde Arbon / 2016 / Offener Wettbewerb / ARGE mit Diener Marc Architektur GmbH
© 2020 Vobarc. All Rights Reserved. Designed By StoneAge IT

Main Menu